Modelle & Methoden

Wie erkennen Sie neue Geschäftschancen und bringen IoT in Ihrem Unternehmen konkret voran? Von kreativen Workshop-Formaten bis zu progressiven Vorgehensmodellen finden Sie an dieser Stelle Mittel und Wege, um in die Zukunft zu schreiten.

Spielerisch Business-Chancen entdecken: das IoT-Service-Kit.

Was braucht man, um IoT für sich zu entdecken? Ein Spielbrett, ein paar schlauen Karten und Figuren, ca. 5 Mitspieler und den Ideen sind keine Grenzen mehr gesetzt: das ist das IoT-Service-Kit. Modellhaft bringt es Unternehmen die Chancen des Internet der Dinge näher. Dabei kann es zum Auslöser für wertvolle Entscheidungen werden – ob zur Entwicklung neuer Businessmodelle oder zur Optimierung von Prozessen. Cassini übernimmt die Vorbereitung und Durchführung dieses spielerischen Workshops, der bereits vielfach zu spannenden Erkenntnissen führte. So läuft’s:

Mehr erfahren

1. Die Vorbereitung:

Was haben Sie mit IoT vor? Wollen Sie grundsätzlich die Möglichkeiten kennen lernen oder sind Sie in Ihrer Entwicklung schon weiter und wollen z.B. neue Businessideen entwickeln oder Ihre Abläufe verbessern? Was auch immer Ihre Ziele sind: Wir passen den ein- oder zweitägigen Workshop mit dem IoT-Service-Kit individuell für Sie an.

2. Die Mitspieler:

Je nachdem, was sinnvoll ist, handelt es sich um homogene oder heterogene Teams z.B. mit Entwicklern, IT-Architekten, Fachabteilung und Geschäftsführung. Der Teammix ist offen, sollte aber pro Gruppe nicht mehr als 5 Personen übersteigen. Das Service-Kit kann parallel in bis zu vier Arbeitsgruppen durchgeführt werden.

3. Der Ablauf:

Im Zentrum steht ein Brettspiel mit sechs verschiedenen IoT-Anwendungsfeldern: Supermarkt, Konferenz, SmartHome/-Office, Nachbarschaft, Industrie und Öffentlicher Raum. Dabei können individuell auch andere Einsatzgebiete definiert werden. Im kreativen Austausch der Teilnehmer gilt es nun, IoT zum Leben zu erwecken. Dies kann in Form von Einsatzszenarien, Customer Journeys oder prototypischen Prozessen erfolgen – abhängig von den im Vorfeld erklärten Zielen des Workshops. Spielkarten und Spielfiguren helfen dabei, die Phantasie anzuregen. Die Karten bilden dabei Ereignisse und Persona ab: Welche Auslöser, Services oder Datenquellen machen IoT möglich und wer sind die Anwender? Die Spielfiguren stehen für die smarten Dinge, die ab sofort vernetzt gedacht werden können  – von Smartphone über private und öffentliche Fahrzeuge bis zu Beacons oder Einkaufskörben im Supermarkt. 

4. Ein Beispielszenario:

So etwa könnte eine Customer Journey aussehen, die ein Team entwickelt: Wir entscheiden uns für das IoT-Anwendungsfeld „Öffentlicher Raum“. Im Brainstorming der Teilnehmer und unterstützt durch die Spielkarten und -figuren entwickelt sich folgendes Szenario. 

  • Ankunft mit U-Bahn, Positionserkennung mittels GP
  • Regionale Informationen und Angebote an Informationstafel nach Identifikation mit dem Smartphone (SmartBeacon)
  • Interaktive Fahrplanauskunft ÖPNV an Haltestelle Bestellung und Status Taxi (z.B. Taxi.eu oder myTaxi App) 
  • Einkauf am Bahnhof mittels QR-Codes und Abholung im Geschäft (SmartBeacon)
  • Verleihstation für CityBikes, Übermittlung von Verfügbarkeits- und Zustandsinformationen, Möglichkeit für Reservierung (Fahrrad)
  • CarSharing: Übermittlung von Verfügbarkeits- und Zustandsinformationen, Möglichkeit für Reservierung (Auto)

Das Szenario könnte aber auch ganz anders aussehen. Warum auch nicht? Denn darum geht es: Mit dem IoT-Service-Kit erschließen Sie sich das Internet der Dinge ganz gezielt für Ihr Unternehmen. Klingt spannend? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Ihr Ansprechpartner:
Michael Hufelschulte
Senior Consultant
iot(@)no-spam.cassini.de